Werkstoffe

Zahnrad aus PA6, Ultem™ 9085, Ultem™ 1010 | FFF-Verfahren | Einsatz: Forschung und Entwicklung

Die Auswahl des richtigen Werkstoffes ist entscheidend

Alle verfügbaren additiven Fertigungsverfahren lassen sich mit einer Vielzahl von Werkstoffen kombinieren. Wir haben uns besonders darauf spezialisiert, einsatzfähige Bauteile zu fertigen, die mechanisch und thermisch belastet werden können und weitere funktionale Eigenschaften für besondere Anwendungen bieten.

Die Werkstoffentwicklung in der additiven Fertigung ist rasant, und es kommen kontinuierlich neue Werkstoffe hinzu, deren Verarbeitungsmöglichkeiten und Prozessparameter bei uns im Haus erforscht werden.

Die Auswahl des richtigen Werkstoffes ist entscheidend und kann optimal erfolgen, wenn uns die Anwendungskriterien bekannt sind. Wichtige Parameter sind z. B.:

  • mechanische Belastung
  • thermische Belastung
  • möglicher Medienkontakt
  • optischer Anspruch
  • Genauigkeitsanforderungen
  • werkstoffspezifische Eigenschaften (Konformitäten,
  • Leitfähigkeit, Brandverhalten, UV-Beständigkeit)

Wir haben die Werkstoffe in 4 Kategorien unterteilt, die wichtigsten Werkstoffgruppen abhängig von der Performance eingeordnet und in unserer Kompetenzpyramide dargestellt.

Unsere 3D-Druck Werkstoffe

ABS
Acrylnitril-Butadiuen-Styrol (amorpher Thermoplast)
Temperatur:
-40 °C / +95 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau, Design)

ABS

ABS ESD
Acrylnitril-Butadiuen-Styrol (amorpher Thermoplast) mit leitfähigen Zusätzen
Temperatur:
-40 °C / +95 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (ESD-Anwendungen, Elektronik- und Halbleiterbau, Medizin)

ABS ESD

ABS FR
Acrylnitril-Butadiuen-Styrol (amorpher Thermoplast)
Temperatur:
-40 °C / +95 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Sondermaschinen- und Flugzeugbau, Gehäuse für elektronische Komponenten)

ABS FR

PETG
Temperatur:
-40 °C / +70 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Medizin- und Lebensmitteltechnik, Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau)

PETG

PETG HT
Polyethylenterephthalat (Co-Polyester)
Temperatur:
-40 °C / +100 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Medizin- und Lebensmitteltechnik, Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau)

PETG HT

PLA
Polylactid
Temperatur:
-40 °C / +65 °C
Verfahren:
FFF
Prototypen (Design, Spielzeug, Architektur)

PLA

PPS
Polyphenylensulfid
Temperatur:
-40 °C / +220 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Hochtemperaturanwendungen, Elektronik, mechanische Anwendungen)

PPS

PC
Polycarbonat
Temperatur:
-40 °C / +110 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau, mechanische Anwendungen)

PC

TPU 95
Thermoplastisches Polyurethan
Temperatur:
-20 °C / +80 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau, Dichtungen, 2K-Teile)

TPU 95

Resin trans
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
-40 °C / +80 °C
Verfahren:
SLA
Prototypen, Produktentwicklung, Design

Resin trans

Resin W
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
-40 °C / +80 °C
Verfahren:
SLA
Prototypen, Produktentwicklung, Design

Resin W

Resin G
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
-40 °C / +80 °C
Verfahren:
SLA
Prototypen, Produktentwicklung, Design

Resin G

Resin S
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
-40 °C / +80 °C
Verfahren:
SLA
Prototypen, Produktentwicklung, Design

Resin S

Resin Flex
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
[keine Angabe] / +60 °C
Verfahren:
SLA
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau, Dichtungen)

Resin Flex

Resin HF
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
-40 °C / +80 °C
Verfahren:
SLA
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau)

Resin HF

Resin HT
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
[keine Angabe] / +280 °C
Verfahren:
SLA
hitzebeständige Vorrichtungen, Gussformen für Prototypen

Resin HT

Nylon
Polyamid 12 (teilkristalliner Thermoplast)
Temperatur:
-40 °C / +80 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau, mechanische Anwendungen)

Nylon

PEEK
Polyetheretherketon (teilkristalliner Thermoplast)
Temperatur:
-60 °C / +250 °C
Verfahren:
FFF
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau, Serie)

PEEK

PA
Polyamid 12
Temperatur:
-40 °C / +180 °C
Verfahren:
SLS
Funktionsprototypen

PA

Resin D
Photopolymer (Kunstharz)
Temperatur:
[keine Angabe] / +80 °C
Verfahren:
SLS
Konstruktionsteile und Prototypen (Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau)

Resin D

Kategorie Standard

Dieser Kategorie teilen wir Werkstoffe zu, die kostengünstig und einfach zu verarbeiten sind. Sie eignen sich für Prototypen, Vorrichtungen, Halterungen und Anschauungsmuster.

Die Werkstoffe in dieser Kategorie haben eine begrenzte mechanische und thermische Belastbarkeit, sind aber trotzdem für die meisten Anwendungen eine gute Wahl.

Kategorie Technical

Hierzu zählen wir Werkstoffe, die höhere mechanische und thermische Belastungen ertragen und zusätzlich antistatisch und flammhemmend sind. Die Kosten sind etwas höher, allerdings sind damit hochwertige, additiv gefertigte technische Bauteile realisierbar.

Einige Werkstoffe lassen sich in dieser Kategorie gemeinsam verarbeiten, wodurch 2K-Bauteile möglich sind. Auch elastische Werkstoffe für Dichtungen zählen wir zu dieser Kategorie.

Kategorie High Performance

Besondere Werkstoffe mit Glas- oder Carbonfaserverstärkung und Hochtemperatur-Eigenschaften zählen wir zu dieser Kategorie. Die Verarbeitung ist aufwändiger, die Kosten höher und zusätzliche Postprozesse sind teilweise notwendig.

Diese Werkstoffe eignen sich für technisch anspruchsvolle Anwendungen mit hohen mechanischen und thermischen Belastungen. Bei der Auslegung von Bauteilen aus dieser High Performance-Kategorie ist es besonders wichtig, die Randbedingungen zu kennen, damit wir die Konstruktion und Verarbeitungsparameter optimal anpassen können.

Kategorie Ultra Performance

Bei der Verarbeitung dieser Werkstoffe kommt die additive Fertigung an ihre Grenzen, doch durch unsere langjährige Erfahrung und einen großen Maschinenpark haben wir auch diese Werkstoffe im Griff.

Die optimale Auslegung der zu fertigenden Bauteile ist hierbei entscheidend, und eine Zusammenarbeit ist schon am Anfang der Entwicklung absolut zu empfehlen.

Cookie

Unsere Website verwendet Cookies.

Diese sind notwendig für die Darstellung und Nutzung der Webseite. Mit Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sofern Sie diese Ablehnen wird die Website unter Umständen nicht korrekt dargestellt.

Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unserem Blog.