HÄNSSLER Absaugvorrichtung als Referenzbeispiel

Bereits seit mehreren Jahren setzt die Hänssler Kunststoff- und Dichtungstechnik GmbH im Bereich der Additiven Fertigung erfolgreich auf das 3D-Druckermodell EVO-lizer.

Mit dessen Hilfe wird in Mannheim unter anderem eine eigens entwickelte Absaugvorrichtung für Kunststoffspäne gefertigt. Sie ist in Drehmaschinen verschiedener Modelle montiert und steht auch im Mittelpunkt des aktuellen Hänssler-Unternehmensvideos. Besonders stolz sind die Kunststoffprofis nun, dass der österreichische Druckerhersteller das Bauteil als Referenzbeispiel für seine Präsentationen nutzt. In diesem Zug wurde eine Kopie der Originalvorrichtung im XXXL-Format auf dem neuen EVO-tech Drucker EL-102 gefertigt.

Die Aufnahme entstand im Rahmen der Messe Experience Additive Manufacturing. Sie zeigt den Vergleich des bei Hänssler verwendeten Tools (blau) und des von Evo-tech vergrößert gedruckten Anschauungsmodells (schwarz).

Cookie

Unsere Website verwendet Cookies.

Diese sind notwendig für die Darstellung und Nutzung der Webseite. Mit Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sofern Sie diese Ablehnen wird die Website unter Umständen nicht korrekt dargestellt.

Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unserem Blog.